Kornworm zum Jubiläumsjahr „1250 Jahre Ober-Flörsheim“

Anlässlich unseres Dorfjubiläums haben wir uns entschlossen, den „Kornworm“ wieder auferstehen zu lassen. Viele werden sich daran erinnern, dass unter diesem Namen vor knapp zwei Jahrzehnten siebzehn Ausgaben einer heimatkundlichen Bürgerzeitung erschienen sind.
Im Jubiläumsjahr sollen vier weitere „Kornwörmer“, in denen das Redaktionsteam das Leben in unserem Dorf unter die Lupe nehmen wird, erscheinen.

Kornworm Ausgabe 1/2018 als PDF

Mitgliederversammlung am 14. März 2018 im neuen Blüchercafé

In der Schar der Ortsvereine ist der Heimat- und Kulturverein (HuK) zwar mit seinem Gründungsjahr 2001 das jüngste Mitglied, aber in puncto Aktivitäten ein sehr rühriges. Von insgesamt 109 Mitgliedern konnte Vorsitzender Dr. Helmut Schmahl exakt ein Drittel begrüßen, darunter auch Ortsbürgermeister Sascha Leonhardt. In seinem Grußwort dankte er dem Verein für seine lobenswerten Aktionen im Jahresverlauf, die eine Bereicherung des Ortsgeschehens darstellen. 

Rückblickend zählte Schmahl fürs vergangene Jahr die Teilnahme am Stabausfest mit einer Spende von 70 Brezeln für die Kinder, am internationalen Museumstag im Mai, am Weihnachtsmarkt mit eigenem Stand, die Herausgabe des Jahreskalenders und den Bremserabend für die Helfer auf. Stolz konnte man die erste Ausgabe des „Kornworm“ präsentieren, der eigenen Vereinszeitschrift, die sich dem Thema „Ortsfassenacht in früheren Zeiten“ widmete. Demnächst werden drei weitere Ausgaben folgen.

Außerdem sei eine Gedächtnistafel über die Mennoniten in der Ortsgeschichte, mittlerweile eine nur noch schwach vertretene Religionsgemeinschaft, in Planung. Zu besonderen Anlässen halte der Verein bevorzugt sonntags das Heimatmuseum geöffnet. Neuerdings zeige auch wieder die Grundschule in Flomborn Interesse an Führungen. Ständig erfahre das Museum zusätzliche Bereicherungen durch neue Exponate.

Nach den Regularien, vorgetragen durch Schriftführer Rudolf Maier, Schatzmeisterin Brigitte Rudy und dem Bericht der Kassenprüfer Edeltrud Böhm und Dennis Neef, schaute Helmut Schmahl ins laufende Jahr. Höhepunkt des laufenden Jahres wird zweifelsohne die am 3. November mit einer Feierstunde anstehende 1250-Jahrfeier der Ortsgemeinde sein, woran man sich angemessen beteiligen will. Im Vorfeld ist eine Exkursion nach Lorsch geplant, denn in einer Schenkungsurkunde des dortigen Klosters wurde der Gemeindename erstmals im Jahr 768 urkundlich erwähnt. Für den 20. Oktober ist erneut eine Nachtwächterführung mit einer anderen Route geplant und das Häuserbuch stehe kurz vor der Vollendung. Als öffentliche Veranstaltung ist ein historischer Abend vorgesehen mit Überraschungsinterviewpartnern.
Für das Gelände um die neue Blücherhalle wolle man der Gemeinde einen Wappenstein schenken. Zusätzlich wurde für das Foyer der Halle eine Infotafel über das Leben und Wirken des Namensgebers, Generalfeldmarschall Blücher angeregt. Bezieht man noch die erforderlichen Vorstandssitzungen und die dauernden Aktivitäten mit ein, stehe der Verein und seine Mitglieder vor einem prall gefüllten Terminkalender.

Mit einer Bilderschau vorwiegend über die Exkursion nach Offstein und die viel beachtete Ausstellung über vier Konfessionen in einer Gemeinde klang die Mitgliederversammlung mit einem gemeinsamen Imbiss aus.

Text: Wilhelm Gerlach

Fotos: Steffen Neef / Rudolf Maier

Jahreshauptversammlung am 14.03.2018

Der Heimat- und Kulturverein Ober-Flörsheim lädt seine Mitglieder zur diesjährigen Mitgliederversammlung am Mittwoch, 14. März um 19.30 Uhr in die Blücherhalle ein.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung
  2. Arbeitsbericht des Vorstandes, Rückblick auf die Aktivitäten des letzten Jahres
  3. Kassenbericht der Schatzmeisterin
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Entlastung des Vorstandes
  6. Vorschau auf kommende Veranstaltungen
  7. Verschiedenes

Nach dem offiziellen Teil gibt es auch in diesem Jahr für alle anwesenden Mitglieder einen kleinen Imbiss auf Vereinskosten. Mit einer Bilderschau mit aktuellen und historischen Motiven klingt der Abend aus.

Über Ihr zahlreiches Erscheinen würde sich der Vorstand sehr freuen.

Kalendervorstellung und jagdliches Brauchtum

Die Webergasse im Schnee, Frisör Otto Hofmann bei der Arbeit, eine Kerbegesellschaft im Jahr 1915 – dies sind nur einige der Motive des Kalenders für das Jubiläumsjahr „1250 Jahre Ober-Flörsheim“, den der Heimat- und Kulturverein am 22. November vorstellte. Rund 50 Personen waren der Einladung zu einem gemütlichen Abend in das evangelische Gemeindehaus gefolgt, wo der Vorsitzende Dr. Helmut Schmahl und andere Anwesende bei Wein und Knabbergebäck viel Interessantes über die abgebildeten Motive zu berichten wussten.

Anschließend gaben Mitglieder der Jagdhornbläsergruppe Alzey Proben ihres Könnens. Zu den Bläsern gehörten neben HuK-Vorstandsmitglied Karl-Friedrich Höbel Jürgen Wagner (Eppelsheim), Heiner Meitzler und Bernd Unger (Mauchenheim), Hans-Willi Walldorf (Saulheim) und Achim Korfmann (Wahlheim). K. F. Höbel, zugleich Obmann für jagdliches Brauchtum beim Kreisjagdverband Alzey, erläuterte anschaulich die einzelnen Signale bei einer Jagd, angefangen von der Begrüßung und Vergatterung, über das anschließende Treiben bis hin zum abschließenden „Halali“ und „Jagd vorbei“. Auch einige Fälle von Jägerlatein gab er humorvoll zum Besten.

H. Schmahl dankte abschließend den Mitwirkenden des Abends für das abwechslungsreiche Programm und allen Personen, die an der Erstellung des Kalenders beteiligt waren. Der farbig gedruckte Kalender, der eine Übersicht der abgebildeten Personen enthält, kann auf dem Ober-Flörsheimer Weihnachtsmarkt und in örtlichen Geschäften erworben werden. H. Sch.

Artikel in der Allgemeinen Zeitung vom 24.11.2017: „Der Frisör, die Feuerwehr und ein Fest von 1915“

Vorstellung des neuen Ober-Flörsheimer Kalenders

Am Mittwoch, den 22.11.2017 stellen wir unseren neuen Ober-Flörsheimer Kalender für das Jahr 2018 vor.
Die Veranstaltung findet ab 19:30 Uhr im alten Kindergarten statt. Es schließt sich ein Vortrag zum jagdlichen Brauchtum an.

Weitere Termine finden sie hier.

Sonderausstellung „Vier Konfessionen in einem Dorf“

In diesem Jahr jährt sich der Beginn der Reformation zum 500. Mal. Seit dieser Zeit sind verschiedene christliche Glaubensgemeinschaften in den meisten Gemeinden unseres Raums vertreten. In Ober-Flörsheim war die konfessionelle Vielfalt besonders ausgeprägt … Weiterlesen ⇒

Bilder von der Sonderausstellung und den Dorfführungen am 21.05.2017

Terminankündigung

Der Heimat- und Kulturverein Ober-Flörsheim veranstaltet am Samstag, 17. Juni eine Nachmittagsexkursion nach Offstein.

Die Abfahrt mit Privat-PKW erfolgt um 13:30 Uhr von der Gemeindehalle aus, bitte bilden Sie Fahrgemeinschaften. Der Abschluss erfolgt um ca. 17 Uhr in der Pizzeria La Calabria in Offstein.

Alle interessierten Bürger sind zu dieser kostenlosen Veranstaltung eingeladen. Anmeldungen bei Brigitte Rudy (Tel. 06735/1096) oder Elvira Nies (Tel. 06735/580).

Geplant ist unter anderem die Besichtigung des Heimatmuseums in Offstein und ein Besuch der vom Offsteiner Heimatverein an diesem Tag ausgerichteten Fliesenbörse. In einer Foto- und Videoschau werden dort z.B. historische Hauseingänge mit Offsteiner Jugendstilfliesen gezeigt.

 

Mitgliederversammlung des Heimat- und Kulturvereins

Die Teilnahme bei der Einweihung des Pfarrer-Dr.-Bernhard-Wegs, die Instandsetzung des Waschbachbrunnens, eine Sandsteinbank am Baum in der Kommenturei, die Vorstellung der restaurierten barocken Grabplatten an der ev. Kirche sowie Führungen durch das Heimatmuseum – diese und andere Aktivitäten prägten das Vereinsleben im vergangenen Jahr … Weiterlesen ⇒