2017

Mitgliederversammlung des Heimat- und Kulturvereins am 15.03.2017

Die Teilnahme bei der Einweihung des Pfarrer-Dr.-Bernhard-Wegs, die Instandsetzung des Waschbachbrunnens, eine Sandsteinbank am Baum in der Kommenturei, die Vorstellung der restaurierten barocken Grabplatten an der ev. Kirche sowie Führungen durch das Heimatmuseum – diese und andere Aktivitäten prägten das Vereinsleben im vergangenen Jahr, wie der Vorsitzende Dr. Helmut Schmahl auf der diesjährigen Mitgliederversammlung darlegte.

Nach dem Verlesen des Protokolls der letztjährigen Versammlung, der Vorstellung des Kassenberichtes sowie der Entlastung der bisherigen Funktionsträger erfolgte die satzungsgemäße Wahl verschiedener Vorstandsämter.
Durch das einstimmige Votum der rund 30 Anwesenden wurden die bisherigen Amtsinhaber gewählt: Hans-Jürgen Rudy (2. Vorsitzender), Brigitte Rudy (Schatzmeisterin) sowie als Beisitzer Dieter Blüm, Dieter Clauß, Hans-Jürgen Fuldner, Karlfried Höbel, Sascha Leonhardt, Elvira Nies, Steffen Nies und Philipp Seidel.
H. Schmahl dankte den Neugewählten und sprach ihnen den Dank des Vereins für ihr Engagement aus.

Auch in den kommenden Monaten hat der 111 Mitglieder zählende Verein wieder ein interessantes Programm anzubieten. Am 21. Mai nimmt der HuK am internationalen Museumstag statt. Unter dem Titel „500 Jahre Reformation – vier Konfessionen in einem Dorf“ finden eine Ausstellung und Führungen durch das Dorf statt. Für Ende Juni ist ein Nachmittagsausflug nach Offstein geplant. Auf der Kalendervorstellung am 22. November wird Karlfried Höbel über jagdliches Brauchtum in unserer Region berichten.

Nach dem offiziellen Teil wurde den Mitgliedern auf Vereinskosten ein Imbiss gereicht, gefolgt von einer Präsentation von Bildern aus dem Vereinsleben und historischen Fotografien.
Abschließend dankte H. Schmahl all denjenigen, die den HuK auf vielfältige Art und Weise unterstützt haben. H.Sch.